Wirtschaftsbetriebe Unna Aktuelles

SOMMERSCHWIMMKURSE

in der Schwimmsporthalle in Unna

Jedes Kind soll schwimmen lernen! 

In den Sommerferien bietet die Schwimmsporthalle in Unna wieder 4 Anfängerschwimmkurse für Kinder ab 6 Jahren an. 

Alle wichtigen Infos dazu finden Sie auf dem folgenden Flyer

Anmelden können Sie Ihr Kind zu diesen Schwimmkursen ab sofort. 
Hier finden Sie das Anmeldeformular

 

Neues Grün an der Schwimmsporthalle

Gut sichtbar gibt es es seit März diesen Jahres drei neue Bäume auf dem Gelände der Schwimmsporthalle Unna. 
Nachdem Ende 2023 drei Bäume aufgrund eines Pilzbefalls entfernt werden mussten, konnte nun Dank der milden Temperaturen eine Ersatzbepflanzung stattfinden. 
Zwei Rotbuchen und eine Eiche haben ein neues Zuhause gefunden. 

 

 

Markierungen bringen mehr Sicherheit für Menschen mit Handicap

Aus einer anderen Perspektive ergeben sich neue Sichtweisen:

So kann man es in diesem Fall gut beschreiben. Ende letzten Jahres haben die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna GmbH (WBU) von dem Vorsitzenden des Behindertenbeirats der Kreisstadt Unna, Herrn Christian Baran, den Hinweis erhalten, dass die Treppenstufen vor dem Büro- und Geschäftsgebäude am Busbahnhof nur schwer ersichtlich sind. Für Menschen mit Behinderung oder einer Sehschwäche, wie Herr Baran aus eigener Erfahrung bestätigen kann, birgt die Treppenstufe ein gefährliches Sturzpotenzial. Dadurch, dass die Treppenstufen keine Markierungen aufweisen, kann es schnell gefährlich werden. Die Stufen werden im schlimmsten Fall komplett übersehen und die Gefahr, unmittelbar auf eine stark befahrene Straße zu stürzen, steigt enorm. Die Geschäftsführerin der WBU, Ines Brüggemann, hat sich unmittelbar nach Eingang des Hinweises selbst ein Bild vor Ort gemacht. Schnell ist entschieden, dass die Markierungen von großer Bedeutung sind und man mit wenig Aufwand mehr Sicherheit ermöglichen kann.

Der Bedarf ist zudem gestiegen: Denn die dort ansässige Fahrschule „Academy Team Hainer + Meyer GmbH“ ist eine der wenigen Fahrschulen, welche Menschen mit Handicap unterrichten dürfen. Durch den Einzug der Fahrschule in das Büro- und Geschäftsgebäude der WBU auf der Tiefgarage am Bahnhof Mitte letzten Jahres hat sich demnach auch der Zulauf von Menschen mit Handicap erhöht.

„Ich habe schnell entschieden, dass die Markierungen an dieser Stelle sehr sinnvoll erscheinen und dies zeitnah umgesetzt werden soll. Ich freue mich darüber, dass wir dies zügig realisieren konnten und hoffe, dass sich die Menschen etwas sicherer fühlen, so Ines Brüggemann. Manchmal braucht man bei gewissen Themen eine andere Perspektive“, so Brüggemann weiter.

 

Preisanpassung und neue Parktarife in den Einrichtungen der Wirtschaftsbetriebe Unna zum 01.01.2024

In den Parkeinrichtungen der Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna GmbH (WBU) gibt es zum 01.01.2024 eine Preisanpassung des Parktarifes. Der neue Tarif beträgt in allen Parkeinrichtungen 1,50 € pro Stunde. Darüber hinaus gibt es einen Sondertarif für Kurzzeitparker: Sie zahlen für die ersten 40 Min. 1,00 €; danach 1,50 €/Stunde. Grund der Anpassung sind die insgesamt stark gestiegenen Preise in den unterschiedlichsten Bereichen wie z. B. Energie und Personal sowie das neue Parkraumkonzept. Durch den neuen Kurzzeitparktarif besteht die Möglichkeit, kurze Erledigungen mit kostengünstigem Parken zu kombinieren. Alle Parkeinrichtungen der Wirtschaftsbetriebe Unna haben somit ab 2024 einen einheitlichen Tarif.

Eine weitere Neuigkeit wird es für die Anwohner innerhalb des Stadtrings geben. Hier wird ein neuer Tarif eingeführt, der kostengünstiges Dauerparken in überdachten und bewachten Einrichtungen der WBU ermöglicht. Voraussetzung ist: Der Wohnort muss innerhalb des Stadtrings liegen, es darf kein Bewohnerparkausweis mit dem Anwohnertarif kombiniert werden und die Zulassung/Hauptnutzung des Fahrzeuges muss nachgewiesen werden. Erhalten Sie bereits einen Anwohnerparkausweis und möchten diesen weiter nutzen, so haben Sie keinen Anspruch auf den Sondertarif. Die Kosten des Tarifs liegen bei 40,00 €/Monat. Der Anwohnertarif ist in der Tiefgarage am Bahnhof, am Neumarkt und im Parkhaus an der Massener Straße möglich. Die Beantragung erfolgt über die Homepage der Wirtschaftsbetriebe Unna www.wirtschaftsbetriebe-unna.de/parken/vertraege-parkkarte und ist ab sofort möglich.

 

Wirtschaftsbetriebe Unna spenden für IN VIA Unna e. V.

Die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna GmbH (WBU) spendet in diesem Jahr an den Verein „IN VIA Unna e. V.“.

Der Verein „IN VIA Unna e. V.“  unterstützt vorwiegend Mädchen und Frauen bei der persönlichen Lebensgestaltung. Er berät, begleitet und hilft den Ratsuchenden in unterschiedlichsten Bereichen wie z. B. bei der Suche nach beruflichen Möglichkeiten. Ein wichtiger Baustein ist hierbei der Einstieg in das Berufsleben; dieser beginnt mit der Erstellung von aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Durch Formatierung und Rechtschreibung kann dies schnell mit Stress verbunden sein. Ein spezielles Programm namens „YouBot plus“ hat sich in der vergangenen Zeit für die Erstellung von Bewerbungsunterlagen bei den Teilnehmenden bewährt. Sie haben die Möglichkeit, selbstständig personalisierte Lebensläufe und Anschreiben zu erstellen. Durch die benutzerfreundliche Oberfläche und der gezielten Abfrage von persönlichen Fähigkeiten und Interessen, ist das Programm einfach anzuwenden. Die WBU möchte dieses Projekt unterstützen und spendet dem Verein 1.000 € für eine weitere Jahreslizenz. Großzügig wurde die Spende von der Aufsichtsratsvorsitzenden der WBU, Frau Beatrix Wieczorek, und ihrer Stellvertreterin, Frau Claudia Keuchel, aufgestockt. Sie erhöhen die Summe um jeweils 400,00 € aus ihren privaten Sitzungsgeldern.

Es ist eine großartige Möglichkeit, selbstständig in den Berufsalltag zu starten.  Oft scheitert es bereits an der ersten Hürde, der Bewerbung. Mit einer Spende für das Programm „YouBot plus“ können wir dem Verein und somit den Teilnehmenden unter die Arme greifen und an wichtiger Stelle unterstützen, so Geschäftsführerin der WBU, Ines Brüggemann. Ich bin begeistert über die Aufstockung unserer Spende von Frau Wieczorek und Frau Keuchel und freue mich über das großzügige Engagement, so Brüggemann weiter.

www.invia-unna.de

Blühwiese an der Tiefgarage am Neumarkt

Ziemlich versteckt blüht nun eine Blühwiese im Bereich der Tiefgarage am Neumarkt. Die Fläche, welche sich recht weit hinten befindet, mit Durchgang zum Verkehrsring, hatte zuvor keinen richtigen Nutzen. Aus diesem Grund ist im letzten Jahr die Idee entstanden, diese Fläche umzugestalten.

Im März dieses Jahres ist dort eine Blühwiese entstanden. Heute blühen die ersten Blumen und bereits zahlreiche tierische Besucher können verzeichnet werden.

Die Wiese sieht nicht nur schön aus, sondern bietet auch für unzählige Insektenarten einen neuen Lebensraum – und das mitten in der Unnaer Innenstadt!

 

Neue Stromstation für die Wirtschaftsbetriebe Unna an der Tiefgarage Neumarkt

Die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna GmbH (WBU) ersetzt die 30 Jahre alte Stromstation am Neumarkt. Die Stromstation entspricht somit den neuesten Anforderungen aus den Regeln der Technik und ist ausgelegt für die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse. Die Station ist aufgrund ihrer neuen Schaltanlage umweltfreundlicher als die bisherige Anlage. Bereits am 15.08.2023 wurde die alte Station demontiert. Dies ist keine allzu leichte Aufgabe gewesen. Die einige Tonnen schwere Station musste mit einem großen Kran abtransportiert werden; hierfür mussten Teile des Stadtrings gesperrt werden. Die alte Station wird nicht einfach entsorgt, sondern sie findet weitere Verwendung in der Ukraine.

Am heutigen Donnerstag, 24.08.2023, wird die neue Station angeschlossen und geht in Betrieb.

 

 

Sanierungsarbeiten laufen auf Hochtouren

Die Sanierungsarbeiten in der Schwimmsporthalle am Bergenkamp laufen weiter auf Hochtouren. Die Duschbereiche nehmen so langsam ihre Endform an und sind fast fertiggestellt. Parallel wird an den Fugen im Springerbecken gearbeitet. Diese Arbeiten sind zeitaufwendig, da sie sehr präzise durchgeführt werden müssen. Die Arbeiten am Abluftschacht sind bereits abgeschlossen. Nach Abschluss aller geplanten Maßnahmen steht die Grundreinigung des Bades an.

Stand: 10.07.2023

Sanierungsarbeiten abgeschlossen – Grundreinigung läuft

Alle geplanten Sanierungsarbeiten sind fertiggestellt. Der wohl größte Unterschied ist im Bereich der Sanitäranlagen sichtbar. Aktuell laufen die Reinigungsarbeiten in der gesamten Halle. Am 07.08.2023 öffnet die Schwimmsporthalle zur gewohnten Zeit.

Stand: 31.07.2023

Betonwände im Eingangsbereich freuen sich über neuen Anstrich

Die Betonwände im Eingangsbereich vor der Schwimmsporthalle freuen sich über einen neuen Anstrich. Wer regelmäßig die Schwimmsporthalle besucht, wird einen deutlichen Unterschied bemerken. Der Bereich wirkt wieder hell und einladend. 

Stand: 04.07.2023

Aktuelles aus der Schwimmsporthalle

Die Sanierungsarbeiten in der Schwimmsporthalle am Bergenkamp laufen. Die Duscharmaturen sind bereits abmontiert und die Bodenfliesen in den Dusch- und Toilettenbereichen sind entfernt. Auch die Arbeiten am Abluftschacht haben bereits begonnen. Parallel werden die Fugen im Springerbecken rausgefräst und neu verfugt. 

Stand: 26.06.2023

Neuer Mieter für das ehemalige McDonald’s Ladenlokal im Büro- und Geschäftshaus am Busbahnhof

Bis September 2022 wurden in den Räumlichkeiten der Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna GmbH (WBU) noch Burger und Pommes verkauft – dies wird sich ab dem 01.06.2023 ändern. Neuer Mieter ist die bekannte Fahrschule Academy Team Hainer + Meyer GmbH. Diese hat bereits zahlreiche Fahrschulen im Kreisgebiet.

„Als der Anruf kam, da war mir schnell klar, das passt“, berichtet die Geschäftsführerin der WBU, Ines Brüggemann. „Wir betreiben fünf Parkeinrichtungen in Unna und eine Vermietung an eine Fahrschule finde ich sehr gelungen. Die Räumlichkeiten wieder an eine Gastronomie zu vermieten, ist nicht mehr gewünscht gewesen“, so die Geschäftsführerin weiter. „Der Standort ist für eine Fahrschule hervorragend. Die Besucher*innen haben eine sehr gute Verkehrsanbindung; die meisten haben ja eben noch keinen Führerschein. Außerdem hat mich die Modernität der Fahrschule beeindruckt. Zum Beispiel werden erste Fahrstunden mit einem Fahrsimulator durchgeführt; so etwas gab es zu meiner Zeit nicht“, lacht Brüggemann.

„Für uns als Academy Fahrschule Team Hainer + Meyer GmbH ist dieser neue Standort in vielerlei Hinsicht ein Glücksgriff und das erste Upgrade in unserer Zukunftsvision! Neben unserer Filiale in Holzwickede ist dies nun der zweite Standort, der mit 500 Metern Luftlinie nicht näher an Bus und Bahn sein könnte. Somit sind wir nicht nur für unsere Fahrschüler*innen vor Ort mit unserem bestehenden Ganztagskonzept noch besser zu erreichen, sondern auch für unser in den letzten Jahren ausgeweitetes Konzept gehörlose Fahrschüler*innen mit Handicap aus ganz Deutschland zum Führerschein zu verhelfen, bietet sich die zentrale Lage als weiterer kundenorientierter barrierefreier Standort perfekt an,“ so Geschäftsführer Steffen Meyer.

„Mit diesem Standort sind wir mehr denn je für unsere Kund*innen „sichtbar“. Wir freuen uns auf viele tolle Aktionen, die wir im Gepäck haben und darauf, unseren Kund*innen mit Rat und Tat zum Thema Mobilität zur Seite zu stehen,“ so Meyer weiter.

Die Eröffnung des neuen Standortes ist für den 31.07.2023 vorgesehen. 

 

Kostenloses Laden von Elektroautos im Parkhaus Neue Mühle endet am 19. Februar 2023

Seit der Eröffnung des Parkhauses Neue Mühle am 07. Juli 2022 ist die Nutzung der E-Ladesäulen kostenlos. „Wir haben uns dazu entschieden, zum Start des Einkaufscenters Neue Mühle, den Kund*innen für einen Anfangszeitraum kostenloses Laden anzubieten, um das Parkhaus kennenzulernen. Die Ausweitung von Lademöglichkeiten ist ein wichtiger Baustein der Nachhaltigkeit“, so Geschäftsführerin der Wirtschaftsbetriebe Unna, Ines Brüggemann. „Die Ladestationen werden gut angenommen und wir sind froh, dass wir die Möglichkeit haben, diese bereitstellen zu können“, so die Geschäftsführerin weiter.

Ab dem 20. Februar 2023 sind die insgesamt vier Ladesäulen auf dem Freideck des Parkhauses Neue Mühle kostenpflichtig.

Die Kosten der 11-kW-Ladestationen entsprechen der Preisstruktur des städtischen Hauptenergieversorgers, der Stadtwerke Unna GmbH, und betragen 0,59 € pro kWh. Es handelt sich hierbei um Ökostrom.

Wirtschaftsbetriebe Unna spenden für Aktion für Kinder in Unna

Jeder weiß, wie wichtig sie ist und doch kann sie sich leider nicht jeder leisten – die gesunde Ernährung. Gerade für Kinder und ihre Entwicklung ist diese unabdingbar. Die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna (WBU) unterstützen in diesem Jahr mit einer Spende von 1.000 € den Verein Aktion für Kinder in Unna e.V. .Die Spendenübergabe erfolgt am Dienstag, 13.12.2022. „Ich freue mich, dass die WBU den Verein unterstützen kann. Eine gesunde Ernährung sollte für jeden selbstverständlich sein. Leider ist dies, gerade in einer Zeit, wo Lebensmittelpreise aufgrund von Inflation und Krieg ins Unermessliche steigen, nicht für jeden möglich“, so WBU-Geschäftsführerin Ines Brüggemann.

Der Verein „Aktion für Kinder in Unna e. V.“ unterstützt vor allem bedürftige Kinder und Jugendliche im Bereich der ausreichenden und gesunden Ernährung in unterschiedlichster Form.

info@aktionfuerkinderinunna.de

Eissporthalle Unna hilft Solinger Schwester mit Ersatzteilen

Unna. Vor Beginn des Rückbaus der Unnaer Eissporthalle helfen die Wirtschaftsbetriebe Unna der Eissporthalle in Solingen mit Ersatzteilen aus. Bereits vor einiger Zeit sind die Verantwortlichen aus Solingen an die Wirtschaftsbetriebe Unna mit der Frage herangetreten, ob die Möglichkeit bestünde, einige Bestandteile der Unnaer Halle zur weiteren Verwendung zu übernehmen. Die Eissporthalle in Solingen ist die kleine Schwester der Unnaer Eissporthalle - bis auf die Tribünen sind die Hallen größtenteils baugleich. Teile der Kälteanlage werden die Solinger am 25. und 26.11.2022 ausbauen, denn für dieses Herzstück einer Eissporthalle sind Ersatzteile nur schwer oder gar nicht mehr erhältlich. Leider ist ein Großteil der essenziellen Bestandteile defekt und kann nicht weitergenutzt werden - dies ist auch schon lange bekannt und hat im Jahr 2018 zur Schließung der Halle in Unna geführt. Die Wirtschaftsbetriebe Unna stimmten zu: ,,Wir freuen uns, dass wir aushelfen können und so zumindest ein kleiner Teil der Unnaer Anlage einen weiteren Nutzen finden kann. Uns ist wichtig, dass der Großteil der Hallensubstanz nach dem Rückbau wiederverwertet wird", erklärt Geschäftsführerin Ines Brüggemann. Andere Ausstattungsgegenstände fanden schon vorab neue Verwendung: Sitzschalen und Bänke aus der Eissporthalle wurden von Bürgern und Vereinen abgeholt. Künstler gestalteten daraus aufwendige Objekte, Kindergärten schraubten die Schalen zu kleinen Mobilen zusammen. Die großen Deckenstrahler fanden einen neuen Platz in der Falkschule.

 

Rückbau der Eissporthalle Unna

Im kommenden Jahr blüht am Bergenkamp eine Wildblumenwiese

Unna. Die Planung zum Rückbau der stillgelegten Eissporthalle Unna ist abgeschlossen. Ab 17. November beginnen Rodungsarbeiten, um die Versorgungsleitungen freizulegen, die abgebunden werden müssen. Im Januar startet am Bergenkamp der vom Stadtrat beschlossene Rückbau. Die Politik könne dann noch „in Ruhe über die künftige Nutzung des Grundstücks diskutieren und entscheiden“, sagt Ines Brüggemann, Geschäftsführerin der Wirtschaftsbetriebe Unna, denen die Immobilie gehört. Bis zur Entscheidung blüht am Bergenkamp eine Wildblumenwiese auf der frei geräumten Fläche.
Das von den Wirtschaftsbetrieben beauftragte Fachbüro Hinz Ingenieure stellte am 14. November die Rückbau-Planung öffentlich vor. Umfangreiche Untersuchung des Gebäudes und seiner Anlagen gingen voraus. Ebenso eine Untersuchung, wie der vorhandene Baumbestand rund um die Eishalle maximal erhalten werden kann. 
Die Aufgabe war nicht einfach, erklärte Dipl. Ing. Peer Hoppe von Hinz Ingenieure. Die Eishalle enthält zahlreiche Schadstoffe – von Asbest, Mineralfasern und belastetem Altholz, dazu noch Anlagen, die etwa von Kältemitteln entleert werden müssen. 
Zum jetzt anstehenden Grünschnitt betont Ines Brüggemann: „Wir erhalten alle geschützten Bäume, gerodet wird nur das absolut Nötigste. Wir werden dafür Ersatzpflanzungen vornehmen.“
Danach wird der Bau geräumt. Zum Schutz der Umwelt und der Anwohner werden insbesondere bei der Schadstoffbeseitigung staub- und luftdicht abgeschottete Arbeitsbereiche geschaffen. „Die Arbeiten werden von Fachunternehmen mit entsprechender Zulassung ausgeführt. Sachverständige Diplomingenieure unseres Büros überwachen die Ausführung“, erklärt Peer Hoppe: „Jede Gefährdung Dritter – insbesondere der Anwohner -  wird ausgeschlossen.“ 
Schutz der Anwohner und der Umwelt hat auch bei den folgenden Abbrucharbeiten oberste Priorität: montags bis freitags zwischen 7:00 und 17:Uhr werden moderne und lärmarme Hydraulikbagger das Gebäude abreißen. „Möglichst erschütterungsarm“, sagt der Fachmann des Büros Hinz. „Völlige Staubfreiheit“ könne er leider nicht garantieren. Garantie der Wirtschaftsbetriebe an die Anwohner: „Vor Start werden wir einen Ansprechpartner für alle Fragen, Anregungen und Kritik benennen“, erklärt die Geschäftsführerin. Sicher ist: Der Bereich wird eingezäunt. Die Zufahrt zur Schwimmsporthalle, zum benachbarten Wohngebiet am Ligusterweg und zum Gut Höing ist gesichert. Der Parkplatz ist bis auf eine kleine Teilfläche weiter benutzbar. Das Corona-Testzentrum wird aus der Halle auf den Parkplatz umziehen.
Im Mai/Juni sollen die Arbeiten beendet sein. Danach wird das Grundstück zunächst zur bunten Wildblumenwiese. Denn die künftige Nutzung sei ja noch nicht entschieden, sagt Ines Brüggemann. Ob Wohnbebauung, Kita oder Freizeiteinrichtung – viele Ideen liegen auf dem Tisch. Da sollen Politik und Verwaltung in Ruhe entscheiden können.

Daten zum Projekt:
Gesamte Grundstücksgröße:              21.547 m² 
Nutzflächen:                                              12.873 m² Fläche Eissporthalle

Davon:                                                          5.754 m² Gebäudefläche
                                                                         8.674 m² Fläche Parkplatz

Infoveranstaltung zum Thema Rückbau Eissporthalle am 14.11.2022

Die Wirtschaftsbetriebe Unna laden zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Rückbau Eissporthalle“ ein. Diese findet am 
14. November 2022, 17:00 Uhr im Ratssaal (im Rathaus), Rathausplatz 1, 59423 Unna statt.
Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Informationen rund um den Ablauf des Rückbaus mitgeteilt. Hierzu wird das Fachunternehmen, welches den Rückbau betreut, sowie die Wirtschaftsbetriebe Unna, informieren und Fragen rund um diese Thematik beantworten. 

Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 

Auswirkung der Energieeinsparverordnungen bei den Wirtschaftsbetrieben Unna

Der Krieg in der Ukraine sorgt zunehmend für eine angespannte Situation bei der Gasversorgung. Aus diesem Grund ist die Energieeinsparung ein wichtiges Handlungsfeld zum Schutz vor einem drohenden Gasmangel. Folgende, für die Kund*innen unmittelbar spürbare Maßnahmen, sind bei den Wirtschaftsbetrieben der Stadt Unna (WBU) aufgrund der Energieeinsparverordnungen zuletzt umgesetzt worden:

Beleuchtete Werbeanlagen in unseren Parkeinrichtungen bleiben grundsätzlich ausgeschaltet. Die Beleuchtung in den Parkeinrichtungen sowie sämtliche Außenbeleuchtungen an den Immobilien der WBU sind auf das Notwendigste reduziert. Zum Teil sind Parkebenen im Parkhaus Massener Str.  gesperrt, um so durch die ausgeschaltete Beleuchtung Strom einzusparen. Hierbei wird natürlich die Auslastung berücksichtigt, sodass es für die Kund*innen zu keinen Einschränkungen kommt. Selbstverständlich beachten die WBU im Rahmen der Energieeinsparverordnungen ihre Verkehrssicherungspflichten.

Zudem ist seit dem 18. Juli 2022 die Wassertemperatur in den Schwimmbecken in der Schwimmsporthalle am Bergenkamp abgesenkt worden und trägt somit ebenfalls erheblich zur Einsparung bei. Weiter wird laufend geprüft, ob weitere Optimierungsmöglichkeiten bestehen und umgesetzt werden können.

Die Wirtschaftsbetriebe Unna bitten hierfür um Verständnis und verweisen auf die aktuellen Energieeinsparverordnungen. Die konsequente Umsetzung ist wichtig, um zur Versorgungssicherheit beizutragen, so Geschäftsführerin Ines Brüggemann.

 

 

Doppelter Nutzen: THW übt in der Eissporthalle die Höhenrettung – gleichzeitiger Abbau der Deckenstrahler

Dies nennt man wohl eine „Win-win“ Situation: Nicht nur die Sitzschalen werden nach dem Rückbau der Eissporthalle weiter genutzt, sondern auch die Deckenstrahler. Die Falkschule Unna bekundete vor einiger Zeit bei den Wirtschaftsbetrieben Unna ihr Interesse an der Deckenbeleuchtung der Halle. Da die Falkschule keine Möglichkeit hatte, die großen Strahler selbst abzubauen, hatte die Schulleitung die Idee, an das Technische Hilfswerk (THW) Ortsverband Unna-Schwerte heranzutreten. Für das THW sind die Übungen zur Höhenrettung ein ständig wiederkehrender Bestandteil des Arbeits- und Rettungsspektrums. Die Höhe von rund 7,5 Metern ist demnach eine gute Voraussetzung für die Durchführung einer solchen Übung. Insgesamt wurden 23 Deckenstrahler abmontiert.

Die Wirtschaftsbetriebe Unna freuen sich über die Unterstützung sowie die damit verbundene Möglichkeit, dem THW eine Übungsmöglichkeit zur Verfügung gestellt haben zu können. Bereits seit längerer Zeit wird die leere Halle vom Technischen Hilfswerk und der Polizei für das Training mit Einsatzhunden genutzt.

 

Sitzschalenprojekt Familienzentrum Unter'm Regenbogen fertiggestellt

Vor rund zwei Wochen haben die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna dem Familienzentrum Unter'm Regenbogen 25 Sitzschalen aus der alten Eissporthalle zur Einbringung in den Außenbereich der Kita übergeben. Die Kitaferien wurden nun genutzt, um dieses geplante Projekt fertigzustellen.

Die Kinder können sich ab sofort an einem Auto sowie an acht Sitzbänken, die insgesamt für 16 Kinder Platz bieten, erfreuen. „Wir sind begeistert, wozu die Sitzschalen aus der Eissporthalle noch genutzt werden und freuen uns über den Einsatz des Familienzentrums. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird den Kindern sicherlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, so Geschäftsführerin Ines Brüggemann.

 

 

153 Sitzschalen aus der Eissporthalle wechselten am Samstag (06.08.2022) den Besitzer

153 Sitzschalen haben am Samstag einen neuen Besitzer gefunden. Damit sind inzwischen rund 600 Sitzschalen aus der Eissporthalle abmontiert worden. Schon im Vorfeld dieser Aktion hatten Interessierte Sitzschalen abgeholt. In der Zeit von 10 - 13 Uhr konnten am Samstag die Sitzschalen aus der Eissporthalle abgeholt werden. Gegen eine kleine Spende (der Erlös ist für ein Jugendprojekt in Unna gedacht) wurden die Schalen übergeben. Auf Nachfrage, wie die Schalen weiter genutzt werden, wurde vor allem die Nutzung im Gartenbereich mehrfach erwähnt. Für einige haben die Schalen aber auch einen ideellen Wert, da sie sich mit der Eissporthalle besonders verbunden fühlen. Die Wirtschaftsbetriebe freuen sich über die weitere Nutzung der Schalen.

 

 

Eröffnung Parkhaus „Neue Mühle“

Mit der Eröffnung des Einkaufscenters „Neue Mühle“ haben auch die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna GmbH (WBU) die zwei Parkdecks mit über 300 Stellplätzen an dem neuen Gebäudekomplex eröffnet und in Betrieb genommen. 

Das Parken im Einkaufszentrum „Neue Mühle“ für die Kund*innen der Einzelhandelsmieter erfolgt problemlos, da das Parkhaus ein ähnliches Erscheinungsbild und die gleiche Bewirtschaftungsqualität wie die bestehenden Parkeinrichtungen der WBU aufweist. Von den Parkdecks sind die Einzelhändler direkt über Aufzüge oder die Rollsteige zu erreichen. Der Synergieeffekt zwischen Innenstadt, Dienstleistung rund um das Einkaufszentrum Neue Mühle, wie beispielsweise ein Besuch im Rathaus, in einer der Banken oder der Deutschen Post nach einem Einkaufserlebnis im Einzelhandel wird durch das unkomplizierte und barrierefreie Kurzzeitparken auf den Parkdecks gefördert.

Die WBU betreibt bereits rund um den Innenstadtring verteilt mehrere Parkeinrichtungen. „Mit dieser weiteren Parkfläche im Einkaufszentrum Neue Mühle kann die WBU nun Parkern aus nahezu allen Einfallsrichtungen in der Innenstadt von Unna Parkraum anbieten“, erklärte WBU-Geschäftsführerin Ines Brüggemann im Rahmen der Eröffnung. Schon jetzt bewirtschaften die WBU das Parkhaus Massener Straße sowie die Tiefgaragen am Bahnhof, am Neumarkt und an der Flügelstraße.

Die PKW-Stellplätze erstrecken sich über zwei Parkdecks; eines davon ist überdacht. Diese haben eine Größe von insgesamt ca. 10.500 m² und stehen Kurzzeitparkern rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung. Es werden vier Parkplätze mit E-Lademöglichkeiten bereitstehen. Erreichbar ist das Parkhaus über das neue Verkehrsleitsystem an der Kantstraße.

  • Hinweis: Bei Fragen zu der Rabattierung der Parkgebühren wenden Sie sich bitte an Edeka. Seitens der Wirtschaftsbetriebe Unna sind seit der Eröffnung alle technischen Voraussetzungen gegeben. Zu bauplanungstechnischen Fragen, wie z. B. der Auf-und Abfahrt, steht der Projektentwickler Ten Brinke zur Verfügung.

 

Absenkung der Wassertemperatur in der Schwimmsporthalle

Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen sowie die Bundesregierung empfehlen aufgrund des Krieges in der Ukraine und den damit verbundenen stark steigenden Energiekosten in den Schwimmbädern die Senkung der Wassertemperatur, um so einem drohenden Szenario eines Gasmangels im kommenden Winter entgegenzuwirken.

Die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna GmbH folgen dieser Empfehlung und werden ab Montag, dem 18.07.2022 die Beckenwassertemperatur in der Schwimmsporthalle moderat senken.

Nach dieser Absenkung werden die Temperaturen im Sportbecken 26° Grad, im Nichtschwimmerbecken 28° Grad und im Springerbecken 26° Grad betragen.

Die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna GmbH bittet um Verständnis und freut sich, Ihre Gäste nach den Revisionsarbeiten wieder begrüßen zu dürfen.